Zurück von Cebu

Nach drei Tagen und drei Nächten bin ich wieder zurück aus Cebu und eine alte Erkenntnis hat sich wieder einmal bestätigt: Eine philippinische Stadt, egal welche, ist nicht der richtige Aufenthaltsort für mich. Es ist heiß und dreckig bis zum geht nicht mehr.

Mußte zweimal quer durch die Stadt und zurück, hab’s einmal mit dem Jeppney probiert und…. nie wieder! 30 Minuten stinkende Diesel- Abgase einatmen, wenn das Teil anhält um neue Passagiere auszunehmen, kommen die stinkigen Abgase ungehindert von hinten in die Fahrgastzelle und die Leute halten sich Tücher vor den Mund, was aber auch nicht viel hilft.

Ich weiß nicht und ich verstehe nicht, wie mache Ausländer, die auf den Philippinen leben oder leben wollen, sich ausgerechnet eine Stadt aussuchen? Klar, man kann so ziemlich alles kaufen was man andernorts vergeblich sucht und es gibt hier und da ein bißchen Nachtleben aber dafür den ganzen Tag den Gestank einatmen? Nein Danke, dafür brauche ich wirklich nicht bis auf die Philippinen zu reisen.

Für mich bedeuten die Philippinen Strand, Meer, Palmen und günstige Lebenshaltungskosten und wenn auch nur einer der Punkte nicht mehr vorhanden ist, werde ich mir mit Sicherheit ein anderes Domizil suchen.

 

31 Kommentare

  1. hallo Gerd,

    hier unterschreibe ich jedes wort von dir. für mich bedeutet Philippinen auch strand, meer, palmen, geiles wetter und…. schöne mädels! hätte ich das hier nicht, wäre ich schon längt über alle inseln.

    lieben gruss aus Guiuan, Eastern Samar, ein kleines städtchen ganz am anfang der welt.

  2. Hallo Gerd
    Schön das du wohlbehalten wieder auf Bohol bist. Ich gebe dir recht Cebu ist ein richtiges Decksloch. Sorry aber es gibt kein anderes Wort dafür. Meine Frau kommt aus Cebu. Und wir müssen da immer im Urlaub ein paar Tage verbringen…. Mal was anderes schau dir mal auf vox.de die letzte Folge von Goodbye Deutschland an. vom 17.11. Musste da an dich denken. Hoffe der Junge bekommt noch die Kurfe…

    Wünsch dir was Rico

  3. Hab’s mir angeguckt, hehe… ein Liebeskasper, der über kurz oder lang seine Zelte wieder abbrechen wird oder muß.
    Weiß aber nicht, warum das an mich erinnert? Ich habe 10 Jahre in Thailand überlebt, ohne ausgenommen zu werden und werde auch heute auf den Philippien nicht ausgenommen.

  4. oo sorry ich dachte du hättest auch deine Probleme mit einer Thaifrau gehabt. Da muss ich dich verwechseln. Und das du der Surviver bist steht auser Frage. Gerd . Mit dem Kasper 🙂 bist du nicht zu vergleichen. Sorry noch mal wollte dich nicht beleidigen.

  5. Probleme mit Thaifrauen hat wohl jeder, der schon mal eine Zeit in Thailand gelebt hat. Es war aber mit das erste was ich gelernt habe: Bloß keine Thai Frau (heiraten)!
    Deshalb bin ich jetzt auch schon seit fast 12 Jahren mit einer Filipina verheiratet.

  6. @ Willanders: Danke für die Zustimmung und danke auch, das Du die beiden letzten beiden Punkte nicht verdreht hast, sonst würde das Niveau dieser Seite noch leiden, hehe…

  7. ne ne hab dich wirklich verwechselt mit einem Tauchlehrer den ich im Flieger kenngelernt habe. der ist ganz ähnlich abgezogen worden. Sorry noch mal… War das Haus und das Geld weg nachdem er aus Deutschland wieder zurück in Thailand war.

  8. Hallo Evi ,
    ich kann Dir das auch beantworten , denke mal , dass Gerd nichts dagegen hat. Seit gut einer Woche haben wir echt mieses Wetter . Regenschauer wie aus Eimern . Für Bohol hatten wir
    Signal 1 . Kein Schiff fährt wie auch Flugzeug. Man sagt dass es ein Typhoon war oder noch ist.Seit heute nur noch vereinzelt kleine Schauer und keine Sonne. Alles ist klamm und nichts trocknet so richtig. Tagsüber ist es 26 – 27 Grad und nachts geht es runter auf 23 . In den letzten Jahren war Nov. und Dezember immer mit sehr viel Regen verbunden ,teilweise auch noch der Januar. Unsere Touristen tun mir schon ein wenig leid , da es doch für sie die schönste Zeit im Jahr sein soll. Hoffe , dass Du mehr Glück hast mit dem Wetter .

    L.G. aus Tagbilaran , Hans.

  9. Hallo Evi, Du kannst Dir hier das Satellitenbild angucken, dann weißt Du immer was los ist. Der nächste Taifun ist schon im Anzug, wird aber noch 2 – 3 Tage dauern:
    http://www.weather.com/maps/maptype/satelliteworld/asiasatellite_large.html

    Meine Frau ist heute morgen mit dem Schiff aus Mindanao zurückgekommen. Etwas verspätet aber sie haben sie losfahren lassen. Im Moment scheint es sich ein wenig zu bessern, bis der nächste Taifun hier ankommt…

  10. Hallo Gerd,
    Wir sagen zwar immer, wir wollen warscheinlich nach Cebu City, aber damit ist nie „downtown“ gemeint. Es gibt bestimmt in einem Umkreis von 10-30 km schöne Flecken, auch am Meer. Bei Bedarf ist man dann relativ schnell in der Stadt. So richtig auf dem Land – sozusagen wo sich die Hühner Gute Nacht sagen – das wäre (vorerst) nichts für uns Stadtmenschen. Kann sich aber mit zunehmender Verweildauer ändern. Ich war zugegebenermaßen erst einmal in Cebu-City und dann nur 2 Tage, aber ich muß sagen, im Gegensatz zu Manila fand ich es geradezu erholend. Manila ist die Hölle!
    Übrigens Gerd, die Verlinkung auf Leyte4Ever kannst Du wohl löschen. “ Dieser Account wurde deaktiviert“. Weißt Du, was da los ist? Eigentlich schade, denn ich fand viele Beiträge ganz erfrischend, manchmal aber auch eine Brise zu viel „Verschwörungstheorie“ drin.

  11. Es mag sein, das Manila noch schlimmer ist, es ist lange her das ich dort mal ein paar Tage und Nächte verbracht habe aber ich wollte selbst in Tagbilaran nicht wohnen wollen, was viehhhhhl kleiner ist als Cebu. Trotzdem stinkt es dort nach Abgasen. Zu viele Tricycles imt 2 Taktern!
    Natürlich gibt es außerhalb von Cebu City schöne Ecken auf Cebu. Ich rede ja auch ganz speziell nur von der Stadt selbst als Dreckloch.
    Trotzdem weiß ich, das jede Diskussion mit Stadtmenschen fruchtlos ist und das, obwohl die Nachteile hier mehr als deutlich auf der Hand liegen. Ich verstehe nur nicht warum ausgerechnet die Philippinen, wenn es schon eine Stadt sein muß.

    Der Leyte Blog geht wohl die Tage wieder auf Sendung.

  12. Hallo Hans,

    hört sich ja nicht so gut an:-(( Danke trotzdem. Letztes Jahr hatten wir Glück da waren wir die meiste Zeit auf Negros (Sipalay) da hatten wir Super Wetter.
    Wir sind erst zu Silvester in Cabilao vorher wieder auf Negros.

    @Gerd Danke für den Link,haben ja noch 3Wochen bis wir fliegen,wird sich schon bessern oder auch nicht!!!
    Schön das Deine Frau wieder Gut zurück gekommen ist.
    Lg.Evi

  13. Hallo Gerd ,
    es gibt devinitiv keine Tricyicles als 2 Takter mehr in Tagbilaran City , die sind schon seit 2 oder 3 Jahren verboten . Haben anscheinend gelernt , aber in Loon bestimmt noch . Auch ist die Luft bei weiten nicht so schlecht wie Du beschrieben hast . Ich selber würde gern in Cebu
    wohnen , denn die Stadt bietet eben mehr. Ich muss auch nicht unbedingt mit dem offenen Bus oder Moped durch die Stadt fahren , das tue ich mir nicht an , es gibt ja heute Autos mit Aircon und Filter und man kann noch auf Umluft schalten . Für Dich persönlich mag es in der Provinz schön sein , nur für Städter ist das nichts , wie Du ja schreibst . Nichts für ungut , aber hier musste ich mal eine Lanze für die Stadtmenschen brechen .
    Bis dann , Hans.

  14. Keine Zweitakter mehr, ich lach mich tot! Mindestens jedes 2. Tricycle ist ein 2 Takter! Es mag ja sein, dass keine neuen mehr zugelassen werden aber bis die alten so nach und nach aus dem Verkehr verschwinden, wird es noch 10 Jahre oder mehr dauern.
    Stadt ist ja schön und gut aber warum dann ausgerechnet die dreckigen Städte auf den Philippinen? Es gibt tausende schöne, saubere Städte auf der Welt, sogar in Deutschland. Warum ausgerechnet die dreckigsten auf der Welt?
    Auch wenn Du in Deinem Auto auf Umluft schaltest, die Luft die drin ist kommt auch von draußen rein und ist mit etwas Verzögerung genau so verpestet wie die draußen.
    Ihr wohnt in der Stadt, dicht an dicht und beschwert euch dann, wenn die Nachbarn mal eine Party feiern, wenn in der Nachbarschaft gerade mal wieder jemand ausgeraubt wird, wenn ihr ständig krank werdet (besonders die Atemwege) und einen Arzt braucht aber der ist ja in der Stadt auch wieder dicht dabei….
    Tststs…

  15. Tja Gerd , wie ich schon geschrieben habe , es gibt keine 2 Takter mehr , da kannst Du ruhig lachen , dann schau mal richtig hin , die meisten sind jetzt von Honda und die haben 4 T.
    Warum wir hier sind , ich kann im Winter baden gehen , wenn das Wetter es zu lässt wann ich will , wir können Tennis spielen ohne einen Pfennig zu bezahlen , wir gehen in Restaurants aus essen , das kann man nicht mehr in teuren Städte wie in Europa oder USA.
    Es hat alles seinen Preis , wenn man im Billigland wohnt . Wir haben noch den Luxus in 2 Ländern zu wohnen in Deutschland und hier und in beiden Ländern ist es schön . Jedem so wie es ihm gefällt.
    L.G.Hans

    P.S.wir wohnen nicht in der Stadt,sondern am Stadtrand .

  16. Alle Punkte, die Du da aufzählst, kann ich auch hier draußen, gute 25 km vom (stinkigen) Stadtkern entfernt: Schwimmen gehen, Essen gehen, Tennis spielen. Außerdem kann ich noch in frischer Luft Moped fahren (4 Takter), vor der Haustür Tauchen gehen, Boot fahren uvm.

    Wenn wir uns das nächste mal in Der Stadt treffen machen wir eine 2- Takter Zählung. Es ist aber auch egal ob es nun 2 Takter Mief ist den Du da jeden Tag einatmest oder 4 Takter. Dazu kommt übrigens noch der schwarze Diesel-Ruß von den Jeepneys, hatte ich fast vergessen.

  17. @Gerd
    du vergisst aber auch alles,kommt vielleicht von der guten Landluft (Meeres Brise)ts ts ts
    Was der Hans schreibt stimmt schon,und wenn ich nur schon zurück denke vor 5 Jahren war die Luft in der Stadt Tagbilaran noch um einiges stinkiger, alles hat halt seine Zeit,das war ja bei uns nicht besser.Vergleich Cebu Tagbilaran, also in Cebu brennen meine Augen um einiges mehr als in Tagbilaran, oder sogar,wenn ich in Cebu bin habe ich immer Atem und Augenbeschwerden was dann in Tagbilaran eigentlich schnell vergeht.
    Gruss nach Bohol.

  18. Vergessen? Was vergesse ich denn?
    Macht was ihr wollt. Vielleicht würde ich Tagbilaran auch verteidigen, wenn ich dort wohnen müßte.
    Muß ich aber nicht und so schimpfe ich weiter und wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und gute Besserung mit euren Augen und Atembeschwerden hehe…

  19. Ich bin ja nun wirklich nicht oft in Tagbi,pro Urlaub höchstens 2X. das reicht aber auch!!!!!!!Muß dem Gerd voll recht geben,es ist wirklich sehr dreckig und vor allem die Luft nicht zum aushalten.
    Ich hab Bronchialasthma,und merke das sofort.
    Die Atembeschwerden hab ich in Cebu nicht!!!!!!!!!!!!

  20. Hallo Gerd ,
    lassen wir es wie es ist . Ich meinte nur mit schwimmen ,einen Pool der 20m hat und direkt 5 min. vor der Haustür liegt . Ich mag nicht im Meer schwimmen gehen ,auch tauchen kann mir nicht gefallen , gehe dann lieber mit Christian in unsere Kneipe ein gemütliches Bier trinken abends und wenn ich eine Beach brauche dann fahr ich nach Panglao zum Bohol- Beach-Club. Ist für mich die schönste Beach auf Bohol ,kostet natürlich Eintritt ,aber man hat alles was man braucht.Also , dann schimpfe mal weiter , denn alles hat seine Vor-und Nachteile.
    Bis dann mal in Tagbilaran City .

    Gruß Hans

  21. Hallo Evi ,
    tut mir leid mit Deinem Asthma,ich weiß wovon Du sprichst. Aber eins kann ich nicht verstehen,
    dass Du in Cebu besser klar kommst als in Tagbilaran. Denn Tagbi liegt direkt am Meer und es kommt immer ein frischer Wind rein . Der Hafen gehört ja schon zur Stadtmitte .Nebenbei muss man auch Tagbilaran kennen . Es gibt mittlerweile viele kleine Cafe’s und Restaurants wo man gemütlich sitzen kann , nur wenn ich Touri bin möchte ich natürlich lieber bei schönen Wetter am Strand sein . Wir sind überwiegend immer hier und einige schon für ganz , das ist der Unterschied vom Touri und Expat .
    Hoffe für Dich dass es ein schöner Urlaub wird.
    Alles Gute ,Hans.

  22. Hans es wird allemal ein schöner Urlaub,weil Tagbi u.Cebu wird ja nur ganz kurz besucht,den Rest von den 51/2 Wochen sind wir in Cabilao und Sipalay.
    Und wenn das Wetter nicht mitspielt dann lesen wir halt,Erholen können wir uns trotzdem.
    Lg.Evi

  23. „Aber eins kann ich nicht verstehen, dass Du in Cebu besser klar kommst als in Tagbilaran!“

    Ich schon, in Cebu gibt es keine Tricycles, weder 2, noch 4 Takter!

    „Ich mag nicht im Meer schwimmen gehen“

    Wollte ich in Tagbilaran auch nicht, bei dem ganzen Mist der da rein fließt.

    Es ist einfach immer die Frage was man vom Leben erwartet und was man so den ganzen Tag machen will. Dann muß man sich wieder fragen worauf man eventuell verzichten kann oder was man bereit ist für den ein oder anderen Vorteil zu opfern.
    Um die Vorteile einer Stadt zu nutzen, müßte ich aber meine Gesundheit auf’s Spiel setzen und die ist mir aber heilig! Es kann jeden von uns, jeder Zeit erwischen, mit jeder beliebigen Krankheit aber man muß es nicht unbedingt herausfordern, indem man in einer mit Abgasen verseuchten Stadt wohnt.

    Danke Evi, wenigsten einer (eine) auf meiner Seite… Ich kämpfe hier gegen Windmühlen!

  24. Hallo Gerd und ihr anderen….

    Also mir gefällt es auch auf dem Land besser als in Cebu. Muss viel Zeit in Cebu verbringen da meine Familie da wohnt und wir nur Urlauber sind. Aber das ist schon gewöhnungsbedürftig da. Es stinkt in jeder Ecke anders. Vom Mull, Schmutz und Ungeziefer wolln wir gar nicht reden. Ich nutze jede Möglichkeit zum „abhauen“. Aber wie Gerd schon sagt. Wenn man wirklich was schönes will muss man auch verzichten können. Ich kann mir nicht vorstellen sich in Cebu wohl zu fühlen. Und Manila ist ein Mollloch. Das geht gar nicht. „Bambushütte am Strand mehr braucht man doch nicht oder???“

  25. hallo zusammen. die luft in beiden städten ist nicht okay. meine frau wollte immer in tagbi leben ,ich konnte mich bisher dagegen wehren. jetzt hat sie nach 2 stunden kopfschmerzen und ist froh das wir in der nähe von inabanga wohnen(zunächst leider nur im urlaub, wird sich aber bald ändern) wir waren vor 3 jahren in davao/mindanao ,saubere stadt ,aber die luft!! mit dem einkaufen haben wir so geregelt das wir einmal pro woche in die stadt fahren, ansonsten sind wir nur auf dem land. ist auch besser so.

    LG. uwe

  26. Also Gerd,das mit dem vergessen: du hast selber geschrieben (dazu kommt noch der schwarze Diesel Russ der Jeepneys „hätte ich fast vergessen“)Jetzt aber hoppla,die Jeepneys gibt es aber in Cebu oder stimmt das auch nicht.Das mit „gegen Windmühlen kämpfen ist natürlich übertrieben gar so agressiv verteidigen wir uns ja doch nicht und ich selber rede ja von meiner „Position“ aus,ich bin immerhin auf einer Anhöhe (53m üM) und eigentlich noch recht weit von dem stinkigen Problem entfernt und umgeben von Bäumen.Wenn es immer nur um mich selber gehen würde,wäre ich sogar auf einer ganz kleinen Insel und würde leben wie der Robinson,aber eben,man ist verheiratet und muss sich fügen.he he he

  27. Jojo, die Jeepneys gibt es in Cebu und in Tagbilaran, in Tag aber nicht soo viele. Wenn man allerdings in der Nähe einer der beiden „Highways“ nach Jagna oder Tubigon wohnt kriegt man von dem Dieselruß auch noch genug ab. Bis zum Ortsausgang von Manga (in meine Richtung) herrscht ja Jeepney Hochbetrieb.
    In Cebu City sind die Jeepneys neben den Taxi fast die einzigen (öffentlichen) Verkehrsmittel.
    Ich hab nichts gegen die Jeepneys, sie sind ja praktisch ein Wahrzeichen der Philippinen. Aber sie sollten die Motoren mal einstellen, damit sie nicht so qualmen. Die verbrauchen so ja mehr Diesel als sie einspielen. Nur mit der Pflege und Wartung, da haben sie es nicht so…

Kommentare sind deaktiviert.